+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Jesidische Flüchtlinge in Deutschland

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 14.05.2018 (hib 307/2018)

Berlin: (hib/AHE) Nach der Lage jesidischer Schutzsuchender erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/1942). Die Abgeordneten fragen unter anderem, wie viele jesidische Asylsuchende und Flüchtlinge zurzeit in Deutschland leben und wie viele von ihnen seit wann ausreisepflichtig sind. Außerdem soll die Bundesregierung angeben, wie viele Asylanträge jesidischer Schutzsuchender zum 31. Dezember 2017 anhängig gewesen sind.