+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Regierung will Informationen nachreichen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 16.05.2018 (hib 317/2018)

Berlin: (hib/HAU) Die Beantwortung eines Großteils der in einer Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion (19/1587) gestellten Fragen zur „Vegetationskontrolle auf bahnfremden, an Gleisanlagen der DB Netz AG angrenzenden Grundstücken“ war der Bundesregierung innerhalb der laut Geschäftsordnung des Bundestages vorgesehenen 14-tägigen Frist nicht möglich. Das geht aus der Antwort (19/1874) der Regierung hervor. „Sobald die Informationen vorliegen, werden sie nachgereicht“, heißt es in der Vorlage.