+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD erkundigt sich nach Kinderarmut

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage - 16.05.2018 (hib 322/2018)

Berlin: (hib/AW) Die AfD-Fraktion verlangt Informationen über Kinderarmut in Brandenburg. In einer Kleinen Anfrage (19/1617) will sie wissen, wie groß das Armutsrisiko 2016 und 2017 von Kindern in Paarfamilien sowie von Alleinerziehenden im Bundesland war. Zudem möchte sie über die Zahl der Kinder informiert werden, die Sozialleistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) beziehen.