+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ärztliche Hausbesuche

Gesundheit/Kleine Anfrage - 25.05.2018 (hib 335/2018)

Berlin: (hib/PK) Mit ärztlichen Hausbesuchen befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/2158). Laut Medienberichten sei es wegen einer überdurchschnittlichen Zahl von Hausbesuchen zu hohen Honorarrückzahlungsforderungen an Vertragshausärzte gekommen. Insbesondere alte Leute in ländlichen Regionen seien jedoch auf Hausbesuche von Ärzten angewiesen.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun wissen, wie viele Hausbesuche von Hausärzten es zwischen 2008 und 2017 gegeben hat und in wie vielen Fällen es zu Honorarrückzahlungsforderungen gekommen ist.