+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Rückkehrrecht für Vertriebene thematisiert

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 29.05.2018 (hib 343/2018)

Berlin: (hib/STO) Die AfD-Fraktion will von der Bundesregierung wissen, ob diese einen Vorschlag unterstützen wird, „den Heimatvertriebenen aus den böhmischen Ländern die Staatsbürgerschaft (wieder) zu geben, ein Rückkehrrecht zu gewähren und eine eigentumsbezogene Koupon-Entschädigung zu leisten“. Ferner erkundigt sie sich in einer Kleinen Anfrage (19/2214) unter anderem danach, ob die Bundesregierung die Nachkommen der Heimatvertriebenen unterstützen wird, „die eine tschechische Staatsbürgerschaft wünschen und sich in der Tschechischen Republik niederlassen wollen“.