+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Sozialabkommen mit der Türkei

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 30.05.2018 (hib 348/2018)

Berlin: (hib/CHE) Die AfD-Fraktion hat eine Kleine Anfrage (19/2242) zur Krankenversicherung von in der Türkei lebenden Eltern türkischer Arbeitnehmer in Deutschland gestellt. Eine solche Mitversicherung für Eltern sei nach dem Sozialabkommen zwischen Deutschland und der Türkei und nach einem vergleichbaren Abkommen auch für die Nachfolgestaaten Ex-Jugoslawiens möglich, schreibt die Fraktion. Die Bundesregierung soll unter anderem erklären, wie sich die Ausgaben und Daten der Sachleistungshilfe im Falle der Türkei darstellen.