+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragen nach Klimaprogrammen

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 30.05.2018 (hib 350/2018)

Berlin: (hib/SCR) Die Wirkung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 sowie des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz thematisiert eine Kleiner Anfrage der Fraktion Die Linke (19/2298). Die Linken wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, welche Treibhausgasreduktionen durch die einzelnen Maßnahmen der Programme erzielt wurden. Die Programme wurden von der Bundesregierung Ende 2014 beschlossen, um das Klimaziel 2020 zu erreichen. Bis dahin soll die Bundesrepublik 40 Prozent weniger Treibhausgase als 1990 ausstoßen.