+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mehr Beschwerden wegen Fluglärms

Verteidigung/Antwort - 30.05.2018 (hib 354/2018)

Berlin: (hib/AW) Die Anzahl von Beschwerden aus der Region um den Truppenübungsplatz Baumholder im Landkreis Birkenfeld hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Gingen im Jahr 2010 50 schriftliche und mündliche Beschwerden ein, waren es 2013 bereits 349 und nach einem Rückgang auf 153 im Jahr 2016 stieg die Zahl 2017 auf 570. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/2197) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (19/1674) hervor. Laut eigener Auskunft sieht die Regierung keine weiteren Möglichkeiten, den Flugbetrieb und den entstehenden Fluglärm im Landkreis Birkenfeld zu reduzieren. Der Landkreis sei nicht nur durch den Übungsplatz Baumholder betroffen, sondern auch durch die An- und Abflüge an der Air Base Ramstein und den Übungsluftraum TRA Lauter.