+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Verfahren infolge des NSA-Ausschusses

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 31.05.2018 (hib 356/2018)

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl disziplinarrechtlicher Verfahren, die infolge der Arbeit des NSA-Untersuchungsausschusses der 18. Wahlperiode des Bundestages gegen Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes eingeleitet wurden, erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/2296). Darin fragt sie unter anderem auch danach, wie viele disziplinarrechtliche Verfahren infolge der Arbeit des Untersuchungsausschusses gegen Mitarbeiter in den Geschäftsbereichen des Bundeskanzleramts und des Bundesinnenministeriums eingeleitet wurden.