+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FIU-Aufbau kommt voran

Finanzen/Antwort - 04.06.2018 (hib 364/2018)

Berlin: (hib/HLE) Der Aufbau der zur Geldwäschebekämpfung neu eingerichteten „Financial Intelligence Unit“ (FIU) beim Zoll kommt voran. Nach Angaben der Bundesregierung in ihrer Antwort (19/2263) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/1959) sind 101 Planstellen besetzt. Die in der zweiten Ausbaustufe vorgesehene Aufstockung des Personals auf 165 Beschäftigte verlaufe planmäßig. Seit Arbeitsaufnahme im Juni 2017 bis zum Stichtag 30. April 2018 habe die FIU 29 Sofortmaßnahmen nach dem Geldwäschegesetz eingeleitet und 19.874 Fälle an die Strafverfolgungsbehörden übermittelt.