+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kulturförderung für Vertriebene

Kultur und Medien/Kleine Anfrage - 05.06.2018 (hib 369/2018)

Berlin: (hib/MTR) Die AfD-Fraktion verlangt Auskunft zur Finanzierung und Ausweitung von Kulturleistungen für deutschsprachige Heimatvertriebene aus Oberschlesien. In der Kleinen Anfrage (19/2257) möchte die AfD-Fraktion unter anderem wissen, über welche Mittel der Kulturreferent für Oberschlesien verfügt und ob Weiterentwicklungen im Bereich der audiovisuellen Medien geplant sind, um die gesprochene Sprache der Vertriebenen, Flüchtlinge und ihrer Nachkommen lebendig zu halten.