+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Nato-Kommandostruktur

Verteidigung/Kleine Anfrage - 13.06.2018 (hib 403/2018)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über das geplante neue Joint Support and Enabling Command (JSEC) der Nato, das für die Logistik in Europa verantwortlich sein soll. In einer Kleinen Anfrage (19/2585) will sie unter anderem wissen, wie viele Soldaten und zivile Mitarbeiter dauerhaft im JSEC stationiert werden sollen und welche Einheit der Bundeswehr für den Betrieb des Kommandos vorgesehen ist. Zudem möchte sie erfahren, aus welchen Gründen sich die Bundesregierung für Ulm als Standort des Kommandos ausgesprochen hat.