+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Berufliche Weiterbildung durch die BA

Arbeit und Soziales/Antwort - 26.06.2018 (hib 453/2018)

Berlin: (hib/CHE) Im Jahr 2017 haben rund 32.000 Erwerbslose eine Förderung für eine berufliche Weiterbildungsmaßnahme durch die Bundesagentur für Arbeit (BA) begonnen. Im selben Jahr beendeten rund 22.000 Menschen eine solche Weiterbildung mit einem beruflichen Abschluss. Das geht aus der Antwort (19/2933) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/2443) der Fraktion Die Linke hervor. Für die Förderung der beruflichen Weiterbildung im Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) hat die BA demnach im vergangenen Jahr bundesweit rund 1,3 Milliarden Euro ausgegeben.