+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zukunft der Sicherungssysteme

Arbeit und Soziales/Antwort - 26.06.2018 (hib 453/2018)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung hat nicht vor, mit ihrer Politik die Geburtenrate in Deutschland auf eine bestimmte Höhe zu bringen. Das schreibt sie in ihrer Antwort (19/2886) auf eine Kleine Anfrage (19/2506) der AfD-Fraktion. Ziel der Regierung sei es vielmehr, durch gute Rahmenbedingungen den Menschen mit Kinderwunsch eine Familienplanung zu erleichtern. Eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Partner und eine gut ausgebaute Kinderbetreuung seien dafür die wichtigsten Voraussetzungen, betont die Bundesregierung.