+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fingierte Stellenanzeigen in der „Jobbörse“

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 27.06.2018 (hib 467/2018)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke hat erneut eine Kleine Anfrage (19/2893) zu fingierten Stellenanzeigen im Stellenportal „Jobbörse“ der Bundesagentur für Arbeit gestellt. Sie fragt die Bundesregierung darin unter anderem, wie viele der derzeit veröffentlichten Stellenanzeigen „betreute“ und wie viele „unbetreute“ Anzeigen sind.