+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Aufenthaltstitel für gefährdete Forscher

Auswärtiges/Antwort - 03.07.2018 (hib 480/2018)

Berlin: (hib/AHE) Der Bundesregierung liegen keine Angaben darüber vor, wie hoch der Anteil der Flüchtlinge in Deutschland ist, die einen Aufenthaltstitel für Wissenschaftler beziehungsweise Forscher besitzen. „Gefährdete und geflüchtete Forscherinnen und Forscher, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland können im Besitz unterschiedlicher Aufenthaltstitel sein“, heißt es in der Antwort (19/2794) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/2304). Dies sei davon abhängig, ob sie über die Regelungen zur Arbeitsmigration oder über andere Wege einen Aufenthaltstitel erhalten haben.