+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine Daten zum „Littering“

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Antwort - 03.07.2018 (hib 482/2018)

Berlin: (hib/SCR) Der Bundesregierung liegen keine wesentlichen Daten zur Vermüllung öffentlicher Parks und Plätze („Littering“) vor. In einer Antwort (19/2408) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/2261) verweist die Bundesregierung darauf, dass etwa Angaben zu Kosten oder Intervallen der Abfallbeseitigung und Straßenreinigung nicht vom Bund erhoben werden, da diese Tätigkeiten in den Zuständigkeitsbereich der Länder beziehungsweise Kommunen fielen. Grundsätzlich sei die Bundesregierung aber „auf verschiedenen Ebene tätig, um ein stärkeres Vorgehen gegen 'Littering' zu fördern“.