+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zurückweisungen an der Grenze

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 11.07.2018 (hib 505/2018)

Berlin: (hib/STO) „Zurückweisungen an der deutschen Grenze“ thematisiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/3115). Darin erkundigt sie sich danach, wie viele Menschen, die mit einer Wiedereinreisesperre nach Deutschland belegt wurden, nach Kenntnis der Bundesregierung seit Januar 2015 wieder nach Deutschland eingereist sind. Auch will sie unter anderem wissen, wie viele Menschen, die mit einer Wiedereinreisesperre belegt wurden, seit Januar 2015 an der deutschen Grenze zurückgewiesen wurden.