+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Genossenschaften

Recht und Verbraucherschutz/Kleine Anfrage - 13.07.2018 (hib 518/2018)

Berlin: (hib/MWO) Die Entwicklung von Genossenschaften ist Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/3276). Vor dem Hintergrund eines im vergangenen Jahr verabschiedeten Gesetzes, das unter anderem für Bürokratieabbau bei Genossenschaften sorgen sollte, nach Ansicht der Fragesteller aber enttäuschte, will die Fraktion unter anderem wissen, wie sich die Zahl der Genossenschaften, deren Mitglieder und deren Beschäftigter in den vergangenen zehn Jahren entwickelt hat. Weitere Fragen betreffen mögliche Maßnahmen der Bundesregierung zur Unterstützung von Genossenschaften und die Verbesserung der Aufsicht im Bereich der Genossenschaften. Nach Auffassung der Abgeordneten sind genossenschaftliche Projekte und andere Formen bürgerlichen Engagements in größerem Umfang als bisher zu fördern.