+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP fragt nach elektronischer Patientenakte

Gesundheit/Kleine Anfrage - 17.07.2018 (hib 525/2018)

Berlin: (hib/PK) Die Einführung der elektronischen Patientenakte ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/3309) der FDP-Fraktion. Das Vorhaben sei ein zentraler Baustein der digitalen Gesundheitsversorgung und Herzstück der Telematikinfrastruktur. Seit dem Inkrafttreten des E-Health-Gesetzes 2015 sei jedoch nicht viel passiert.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun unter anderem mehr wissen über den aktuellen Zeitplan zur Einführung der elektronischen Patientenakte.