+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen zur Remote-Tower-Technologie

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 25.07.2018 (hib 547/2018)

Berlin: (hib/PK) Mit der Remote-Tower-Technologie befasst sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/3455). Die Technik, mit der der Flugbetrieb ferngesteuert geregelt werden könne, sei 2002 vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt worden und werde derzeit am Flughafen Saarbrücken getestet.

Die Abgeordneten wollen nun wissen, wie die Bundesregierung die Technik einschätzt und wo sie künftig eingesetzt werden könnte.