+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Qualifizierung ausländischer Fachkräfte

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 26.07.2018 (hib 549/2018)

Berlin: (hib/PK) Die Qualifizierung ausländischer Fachkräfte in Deutschland ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/3504) der AfD-Fraktion. Im Ausland beschäftigte Fachkräfte eines internationalen Konzern dürften sich laut Beschäftigungsverordnung zum Zweck einer betrieblichen Weiterbildung im inländischen Konzernteil nur für bis zu 90 Tage pro Kalenderjahr in Deutschland aufhalten. Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun wissen, ob die Rahmenbedingungen der Verordnung verändert werden sollen, um die wichtigen Auslandsmärkte der Firmen zu stärken.