+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Digitale Anträge für Leistungen

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Antwort - 26.07.2018 (hib 551/2018)

Berlin: (hib/AW) Bis 2022 sollen alle familienpolitischen Leistungen von Bund, Ländern und Kommunen gemäß des Onlinezugangsgesetzes auch elektronisch angeboten werden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/3078) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/2760) mit. Ob und inwiefern zentral durchgeführte Antragsverfahren möglich sein werden, müsse in Abhängigkeit von der jeweils für die einzelnen Leistungen bestehenden Zuständigkeit von Bund, Ländern und Kommunen erörtert werden.