+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

02.08.2018 Inneres und Heimat — Kleine Anfrage — hib 563/2018

Zahl von Ausweisungen erfragt

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl der Mitte 2018 im Ausländerzentralregister gespeicherten Ausländer gegen die eine Ausweisungsverfügung ergangen ist, erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/3519). Auch fragt sie darin unter anderem, wie viele der Ausländer, gegen die in den Jahren 2016 oder 2017 oder im ersten Halbjahr 2018 eine Ausweisungsverfügung erging, freiwillig ausreisten, wie viele von ihnen abgeschoben wurden und wie viele von ihnen nach Kenntnis der Bundesregierung „aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen“ nicht abgeschoben werden konnten.

Marginalspalte