+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Überprüfung im Bamf dauert noch an

Inneres und Heimat/Antwort - 23.08.2018 (hib 610/2018)

Berlin: (hib/PK) Die Überprüfung der positiv entschiedenen Asylanträge im Bremer Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) wird sich voraussichtlich noch Monate hinziehen. Es würden derzeit alle 18.000 positiv beschiedenen Verfahren seit dem Jahr 2000 überprüft, heißt es in der Antwort (19/3786) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/3601) der AfD-Fraktion.

Die Vorprüfung dauere derzeit noch an. Anschließend folge bei Unregelmäßigkeiten die formale Widerrufs- und Rücknahmeprüfung, auch für die 4.568 Verfahren, die durch die Interne Revision geprüft worden seien. Die formale Widerrufs- und Rücknahmeprüfung dauere grundsätzlich länger als die Prüfung der Internen Revision und werde in den nächsten Monaten andauern, heißt es in der Antwort.

Bei der Vollprüfung der Verfahren hat es den Angaben zufolge bislang vier Widerrufe und 13 Rücknahmen gegeben. Zudem werde derzeit in 13 Fällen ein Rücknahmeverfahren und in drei Fällen ein Widerrufsverfahren eingeleitet.