+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fachstelle Gentechnik und Umwelt

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Antwort - 23.08.2018 (hib 612/2018)

Berlin: (hib/SCR) Neue Entwicklungen der Gen- und Biotechnologie mit Bezug zu umwelt- und naturschutzrelevanten Aspekten allgemeinverständlich aufzuarbeiten ist Aufgabe der Fachstelle Gentechnik und Umwelt. Das entsprechende Forschungsprojekt wird dazu vom Bund bis 2020 mit Mitteln in Höhe von insgesamt 293.570 Euro gefördert. Durchgeführt wird das mit der Einrichtung der Fachstelle verbundene Projekt von Testbiotech e.V. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/3812) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/3456) hervor.