+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
27.08.2018 Verteidigung — Antwort — hib 617/2018

Kein Antrag auf Kasernenumbenennung

Berlin: (hib/HAU) Ein Antrag auf Umbenennung der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne in Hagenow (Mecklenburg-Vorpommern) liegt im Bundesministerium der Verteidigung nicht vor. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/3819) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/3599) hervor. Die Angehörigen der Bundeswehr am Standort in Hagenow seien bei der Überprüfung des Kasernennamens im Hinblick auf die Vorgaben des neuen Traditionserlasses zu dem Ergebnis gekommen, dass der bisherige Namensgeber für sie auch heute noch sinn- und damit traditionsstiftend sei, heißt es in der Vorlage.

Marginalspalte