+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

27.08.2018 Inneres und Heimat — Antwort — hib 618/2018

Asylverfahren dauern weniger lang

Berlin: (hib/PK) Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer von Asylanträgen bis zu einer behördlichen Entscheidung ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Das ergibt sich aus der Antwort (19/3861) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/3507) der Fraktion Die Linke.

Demnach lag die Bearbeitungszeit im ersten Quartal 2018 im Schnitt bei 9,2 Monaten und im zweiten Quartal bei 7,3 Monaten. 2017 lag die durchschnittliche Bearbeitungszeiten Angaben zufolge hingegen noch bei 13,2 Monaten.

Marginalspalte