+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Geschäftsaktivitäten von Atomkonzern

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 29.08.2018 (hib 622/2018)

Berlin: (hib/PEZ) Die Linksfraktion erkundigt sich nach den Geschäftsaktivitäten eines international tätigen Atomkonzerns mit Firmensitzen in Deutschland. In einer Kleinen Anfrage (19/3938) möchten die Abgeordneten wissen, wie die Bundesregierung die Geschäfte des Unternehmens EDF/Framatome bewertet, gerade vor dem Hintergrund des für Deutschland beschlossenen Atomausstiegs. Sie zitieren dabei aus Medienberichten und verweisen auf Kraftwerksneubauten des französischen Konzerns. Die Abgeordneten fragen auch nach der Zahl der Mitarbeiter, die in Deutschland für EDF/Framatome an Atomkraftwerken im Ausland bauen.