+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Freiwilligendienste stark nachgefragt

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Antwort - 29.08.2018 (hib 624/2018)

Berlin: (hib/PK) Seit 2011 haben rund 334.000 Frauen und Männer einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) angetreten. Wie aus der Antwort (19/3863) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/3640) der FDP-Fraktion weiter hervorgeht, ist der Zuspruch in den Jahren unterschiedlich groß gewesen.

So wurden 2013 rund 51.000 BFD-Teilnehmer registriert, während es ein Jahr später nur rund 39.000 waren. 2017 lag die Zahl der Dienstteilnehmer bei rund 48.000.

Beim Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) haben sich den Angaben zufolge seit 2011 rund 366.000 Frauen und Männer engagiert, beim Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) rund 19.000.