+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mehr Software-Updates als erwartet

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 18.09.2018 (hib 670/2018)

Berlin: (hib/HAU) Die Zahl der mittels Software-Update umzurüstenden Fahrzeuge hat sich nach Angaben der Bundesregierung gegenüber dem Versprechen der Hersteller aus dem Nationalen Forum Diesel erheblich erhöht. Das geht aus der Antwort der Regierung (19/4198) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/3902) hervor. Rund 6,3 Millionen Diesel-Pkw würden derzeit das entsprechende Verfahren durchlaufen, heißt es in der Antwort. Von diesen 6,3 Millionen Pkw seien insgesamt bereits rund 3,2 Millionen umgerüstet worden. Für die ursprüngliche Zahl von 5,3 Millionen Fahrzeugen hätten die Hersteller die Umstellung der Software bis Ende 2018 zugesagt, schreibt die Bundesregierung.