+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
20.09.2018 Finanzen — Kleine Anfrage — hib 681/2018

FDP fragt nach Querverbänden

Berlin: (hib/HLE) Um Detailfragen des Jahressteuergesetzes 2018 geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/4338). Die Abgeordneten fragen nach der steuerlichen Behandlung sogenannter Querverbände, die aufgrund der jüngeren Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes gefährdet sein könnten. Auf kommunaler Ebene seien davon insbesondere Energieversorger mit privater Minderheitsbeteiligung betroffen, wird erläutert.

Marginalspalte