+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

655 Rentenersatzzuschläge bewilligt

Finanzen/Antwort - 21.09.2018 (hib 684/2018)

Berlin: (hib/HLE) Bisher sind 655 Anträge auf Auszahlung eines Rentenersatzzuschlages für ehemalige Beschäftigte in einem Ghetto positiv beschieden worden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/4353) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/4086) mit. Insgesamt seien beim Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen 1.266 Anträge eingegangen. Davon seien 166 Antragsteller der Volksgruppe der Sinti und Roma zuzurechnen. Die anderen seien Jüdinnen und Juden.