+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Biozid-Einsatz in Städten und Kommunen

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Antwort - 24.09.2018 (hib 686/2018)

Berlin: (hib/SCR) Der Einsatz glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel auf „Flächen, die der Allgemeinheit bestimmt sind“, soll nach Plänen der Bundesregierung vollständig verboten werden. Zudem will sie weitere Regelungen zur Anwendung auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen vorlegen. Diese Regelungen würden auch Kommunen und Städte betreffen, schreibt die Bundesregierung in einer Antwort (19/4134) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/3776) zum Biozid-Einsatz in Kommunen und Städten. Über die konkrete Ausgestaltung der Maßnahme werde noch beraten, heißt es weiter in der Antwort.