+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Abfrage von Fingerabdrücken

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 24.09.2018 (hib 688/2018)

Berlin: (hib/STO) „Identifizierung von Personen mithilfe von Fingerabdrücken im Schengener Informationssystem“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (19/4378). Darin schreibt die Fraktion, dass auch das Schengener Informationssystem (SIS II) jetzt über ein System zur Identifizierung von Personen mithilfe von Fingerabdrücken verfüge. Nach zweijähriger Probezeit sei das „Automatic Fingerprint Identification System“ (AFIS) im März von der Europäischen Agentur für das Betriebsmanagement von IT-Großsystemen freigeschaltet worden. Wissen wollen die Abgeordneten unter anderem, welches System die Bundesregierung „für Abfragen des zentralen SIS II-AFIS“ nutzt und welche Bundes- und Landesbehörden darüber zur Abfrage von Fingerabdrücken berechtigt und technisch in der Lage sind.