+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Sicherheitslage in Afghanistan

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 24.09.2018 (hib 690/2018)

Berlin: (hib/AHE) Abschiebungen nach Afghanistan sind Thema einer Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion (19/4114). Aus Sicht des Vorsitzenden der Deutsch-Afghanischen Gesellschaft (DAGeV), Elias Omar, sei die Sicherheit Afghanistan positiv einzuschätzen, auch wenn Deutschland dorthin gerade nur Straftäter und islamistische Gefährder abschiebe. Die Bundesregierung soll nun unter anderem angeben, inwieweit es von Vorteil wäre, „wenn verstärkt Afghanen aus Deutschland in ihre Heimat zurückkehren würden, um sie aufzubauen“.