+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bamf mit fast 19.000 Sicherheitshinweisen

Inneres und Heimat/Antwort - 02.10.2018 (hib 721/2018)

Berlin: (hib/PK) Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat seit 2014 insgesamt 18.926 sicherheitsrelevante Hinweise an das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) weitergegeben. Das geht aus der Antwort (19/4494) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/3956) der FDP-Fraktion hervor.

Allein im vergangenen Jahr übermittelte das Bamf rund 10.600 Hinweise an den Verfassungsschutz. Im laufenden Jahr waren es bis Ende August rund 5.000 Hinweise. 2014 waren es den Angaben zufolge nur 361 Hinweise.