+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Finanzrisiken durch Schwellenländer

Finanzen/Kleine Anfrage - 05.10.2018 (hib 729/2018)

Berlin: (hib/HLE) Die FDP-Fraktion nimmt die zunehmend schlechten Wirtschaftsdaten aus sogenannten Schwellenländern zum Anlass für eine Kleine Anfrage (19/4651). Gefragt wird unter anderem nach der Gesamtverschuldung und der Staatsverschuldung der Schwellenländer (auch im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt). Gesonderte Angaben werden für Argentinien, Brasilien, Indien, Indonesien, Südafrika und die Türkei erwartet. Gefragt wird zudem nach der Schuldentragfähigkeit dieser Länder und dem Engagement europäischer und deutscher Banken.