+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt

Arbeit und Soziales/Antwort - 08.10.2018 (hib 732/2018)

Berlin: (hib/CHE) Bis Ende Dezember 2017 gab es 16.076 Programmeintritte in das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Das geht aus der Antwort (19/4639) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/4145) der AfD-Fraktion hervor. Die Mehrheit davon (9.237) waren Männer. Aus der Antwort geht auch hervor, dass von 2015 bis 2017 mehr als 1.000 Personen einen Monat nach ihrem Austritt aus dem Programm eine ungeförderte sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angetreten haben.