+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Entführungsfall Trinh Xuân Thanh

Inneres und Heimat/Antwort - 12.10.2018 (hib 760/2018)

Berlin: (hib/STO) Um die Entführung des vietnamesischen Staatsangehörigen Trinh Xuân Thanh in Berlin geht es in der Antwort der Bundesregierung (19/4751) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/4345). Danach lagen dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) vor der Entführung des Trinh Xuân Thanh am 23. Juli 2017 „keine Hinweise auf eine mögliche Gefährdung seiner Person durch einschlägige Aktivitäten vietnamesischer Nachrichtendienste in Deutschland vor“.