+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Anhörung zum Atomgesetz

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Anhörung - 15.10.2018 (hib 762/2018)

Berlin: (hib/SCR) Ein Gesetzentwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/964) zur Änderung des Atomgesetzes und ein Antrag der Fraktion Die Linke (19/2520) sind am Mittwoch, 17. Oktober 2018, Gegenstand einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Ab 11 Uhr werden neun Sachverständige Stellung zu den Vorlagen nehmen. Sowohl Grüne als auch Linke wollen ein Aus für die Urananreicherung und Brennelementeherstellung in Deutschland.

Gäste können sich unter Angabe von Name, Vorname und Geburtsdatum unter umweltausschuss@bundestag.de anmelden. Die Anhörung findet im Sitzungssaal E.700 des Paul-Löbe-Hauses statt.