+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Modellvorhaben in Südthüringen

Inneres und Heimat/Antwort - 17.10.2018 (hib 775/2018)

Berlin: (hib/PEZ) Projekte zur Regionalentwicklung im Süden Thüringens sind Gegenstand der Antwort (19/4819) auf eine Kleine Anfrage (19/4447) der Fraktion der AfD. Demnach hat der Kreis Sonneberg/Hildburghausen seit 2016 insgesamt 505.000 Euro Fördermittel erhalten, die Wartburgregion 405.500 Euro. Die Gelder seien im Zuge des Modellvorhabens „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“ geflossen, erklärt die Bundesregierung. Desweiteren listet sie Einzelmaßnahmen auf, die Akteure in den Regionen mit den Fördermitteln angestoßen haben.