+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zahnmedizinische Versorgungsstrukturen

Gesundheit/Kleine Anfrage - 18.10.2018 (hib 781/2018)

Berlin: (hib/PK) Mit der Entwicklung zahnmedizinscher Versorgungsstrukturen befasst sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/4927). Seit dem Inkrafttreten des Versorgungstärkungsgesetzes 2015 sei ein deutlicher Anstieg der zahnmedizinischen Versorgungszentren (Z-MVZ) festzustellen. Zudem kaufen laut Presseberichten sogenannte Private-Equity-Gruppen Krankenhäuser und gründeten hierüber Z-MVZ.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun Details erfahren über die zahnärztliche Versorgung, die Träger von Z-MVZ und die Motive von Großinvestoren.