+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Verlagerung von Flügen auf die Bahn

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 19.10.2018 (hib 790/2018)

Berlin: (hib/HAU) Nach dem Potenzial der Verlagerung von Inlandsflügen am Flughafen Frankfurt auf die Bahn erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/4784). Die Bundesregierung wird unter anderem gefragt, wie viele der Passagierflüge von und zum Flughafen Frankfurt am Main im Jahr 2017 von und zu deutschen Städten mit angeschlossenen Hauptverkehrsflughäfen stattfanden, die mit der Bahn „nach Realisierung aller Maßnahmen des Bedarfsplans Schiene und der vertraglich von der Bundesregierung vereinbarten Internationalen Schienenprojekte“ ab Frankfurt am Main Hauptbahnhof - bis zum Hauptbahnhof der Zielstadt - in höchstens vier Stunden beziehungsweise in höchstens sechs Stunden erreichbar wären.