+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Dieselkonzept

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 23.10.2018 (hib 795/2018)

Berlin: (hib/HAU) Das Dieselkonzept der Bundesregierung stellt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in den Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (19/4995). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie von der Bundesregierung sichergestellt wird, dass die Möglichkeiten des Dieselkonzepts auch tatsächlich von betroffenen Dieselfahrern in Anspruch genommen werden. Gefragt wird auch, von welchen Automobilherstellern die Bundesregierung derzeit verbindliche Zusagen hat, Umtauschaktionen im Sinne des Dieselkonzepts durchzuführen. Die Grünen erkundigen sich außerdem danach, von welchen Automobilherstellern die Bundesregierung derzeit verbindliche Zusagen hat, Hardware-Nachrüstungen bei privaten Pkw auf Herstellerkosten durchzuführen.