+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Resettlement-Aufnahmen von Flüchtlingen

Inneres und Heimat/Antwort - 25.10.2018 (hib 799/2018)

Berlin: (hib/STO) Sogenannte Resettlement-Aufnahmen von Flüchtlingen sind ein Thema der Antwort der Bundesregierung (19/5153) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/4376). Danach hat die Bundesregierung der EU-Kommission für das Jahr 2018 die mögliche Aufnahme von 4.600 Menschen als humanitäre Aufnahmen beziehungsweise Resettlement-Aufnahmen gemeldet. In Hinblick auf diejenigen Plätze, die aus operativen Gründen im laufenden Jahr nicht besetzt werden können, erfolge die Aufnahme im Jahr 2019, führt die Bundesregierung weiter aus.