+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Private Schiffssicherheitsdienste

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 01.11.2018 (hib 819/2018)

Berlin: (hib/PEZ) Um den Beitrag privater Sicherheitsfirmen gegen Schiffspiraterie geht es in einer Kleinen Anfrage (19/5273) der FDP-Fraktion. Die Abgeordneten möchten wissen, wie viele Unternehmen im Schiffsicherheitsbereich ein Gewerbe angemeldet hätten, seit es ein Zulassungsverfahren gibt. Sie fragen außerdem nach Details zu diesen Unternehmen und erkundigen sich nach den Kosten, die deutschen Reedern mit dem Einsatz von privaten Sicherheitsdiensten entstanden sind.