+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Opel-Rückrufen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 13.11.2018 (hib 869/2018)

Berlin: (hib/HAU) Wie viele Opel-Fahrzeuge in Deutschland und in anderen europäischen Ländern von den durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeordneten Rückrufen aufgrund von Abgasmanipulationen betroffen sind, möchte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wissen. In einer Kleinen Anfrage (19/5344) erkundigen sich die Abgeordneten außerdem, in welchem Land beziehungsweise von welcher Typgenehmigungsbehörde die Gesamt-Typgenehmigungen für die betroffenen Fahrzeugmodelle jeweils erteilt wurden.