+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausländische Sicherheitssoftware

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 15.11.2018 (hib 877/2018)

Berlin: (hib/STO) Die „Nutzung von Software ausländischer Hersteller im Sicherheitsbereich“ thematisiert die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/5560). Darin erkundigt sie sich danach, mit welcher Software ausländischer Hersteller jeweils das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, die Bundespolizei, das Bundeskriminalamt, das Zollkriminalamt, das Bundesamt für Verfassungsschutz, der Bundesnachrichtendienst sowie das Amt für Militärischen Abschirmdienst arbeiten. Auch will sie unter anderem wissen, wie die Bundesregierung „die Gefahr von Cyberspionage beim Einsatz von Sicherheitssoftware-Produkten aus Nicht-EU-Staaten“ einschätzt.