+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Einführung intelligenter Messsysteme

Wirtschaft und Energie/Antwort - 19.11.2018 (hib 886/2018)

Berlin: (hib/PEZ) Um den Stand bei der Einführung intelligenter Messsysteme geht es in der Antwort (19/5641) auf eine Kleine Anfrage (19/4823) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Darin erklärt die Bundesregierung, voraussichtlich Ende 2018/Anfang 2019 erstmals mit einem Jahresbarometer zu rechnen, in dem unter anderem Möglichkeiten untersucht würden, die bestehenden Verfahren und Prozesse zu verbessern und zu beschleunigen. Zur Frage nach Kosten und Nutzen intelligenter Messsysteme verweist die Bundesregierung auf entsprechende öffentlich zugängliche Analysen des Beratungshauses Ernest & Young. Diese seien vom Bundeswirtschaftsministerium beauftragt worden. Auch in den Gesetzesmaterialien zum Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende fänden sich Hinweise.